Wagrain - Sportwelt Amade - Winter - Sommer & Winter - Salzburg-Rundgang

Sportwelt Amade - Allgemeine Informationen über Wagrain

Dem Ort Wagrain, der 8 Kilometer von St. Johann und auf einer Höhe von 838 Metern liegt, verhalfen nicht nur seine schöne Schiabfahrten zu großer Bekanntheit. 

Es gibt dort auch eine ursprünglich gotische Pfarrkirche, die sich im Ortsteil Kirchboden befindet und aus dem 14./15. Jahrhundert stammt. Später wurde sie aber neugotisch umgestaltet. Die Franziskanerkirche im Ortszentrum wurde 1616 unter der Leitung des Salzburger Dombaumeisters Santino Solari errichtet.

Am Wagrainer Friedhof kann man die Ruhestätten zweier berühmter Salzburger finden: Die von Josef Mohr, dem Textdichter von "Stille Nacht", und vom Heimatdichter Karl Heinrich Waggerl (1897-1973). Der gebürtige Badgasteiner Waggerl kam 1920 als Hilfslehrer nach Wagrain, gab dann aber seinen Lehrerberuf auf, um Romane zu schreiben. Der beliebte Wagrainer Bürger ist Gründer des ansässigen Verkehrsvereines und Mitbegründer des Salzburger Adventsingens.

Die Verbundenheit Wagrains zum Skisport zeigt sich auch dadurch, dass eine der berühmtesten österreichischen Skifabriken hier entstand. 1955 gründete Alois Rohrmoser das Ursprungs-Werk von Atomic-Ski in Wagrain.

Wagrains Liftanlagen umfassen 15 Schlepp- und Übungslifte und 5 Sessel- und Kabinenbahnen. Auf ihre Kosten kommen auch Snowboard-Freaks durch eine Halfpipe. Für Langläufer stehen 50km Loipe (Tauernloipe) zur Verfügung. Spaziergänge sind auf 30 km Wanderwegen möglich, und auch Eislaufen kann man in Wagrain.

Auskünfte:
Fremdenverkehrsverband, A-5602 Wagrain, Tel: 06413/8448
Sesselbahnen und Lifte Tel: 06413/8238