Taufbecken - Details - Dom - Kirchen und Klöster - Sehenswürdigkeiten - Salzburg-Rundgang

Der Dom zu Salzburg - Das Taufbecken

Das Taufbecken steht in der ersten Seitenkapelle an der Nordwand. Die Kapelle ist der Taufe Jesu geweiht. Das Taufbecken ist ein Bronzeguss aus der 1. Hälfte des 14. Jahrhunderts. Es wird Meister Heinrich zugeschrieben.

Die romanischen Bronzelöwen, auf denen das Taufbecken ruht, stammen sogar schon aus der 2. Hälfte des 12. Jahrhunderts. An der Beckenwand sind in Rundbogenarkaden 16 Reliefdarstellungen der Heiligen, Bischöfe und Äbte von Salzburg, sowie ein Inschriftenband mit der Jahreszahl 1321 zu finden.

Der Deckel des Taufbeckens stammt aus dem Jahr 1959 von Toni Schneider-Manzell und zeigt 12 alt- und neutestamentarische Motive zur Taufsymbolik.