Schloss Hellbrunn in Salzburg

Informationen über das Schloss Hellbrunn

Der Name "Hellbrunn" kommt von einem mächtigen Grundwasserstrom, der vom Untersberg gegen die Salzach fließt.

Fürsterzbischof Markus Sittikus ließ Santino Solari in den Jahren 1613 bis 1619 hier ein Jagd- und Lustschloss bauen.

Sehenswert sind die berühmten Wasserspiele und die weitläufige Parkanlage des Schlosses.

Hellbrunn erreicht man von der Stadt über die Alpenstraße (PKW), Abzweigung rechts nach ca. 3 Km, oder bequem mit der Buslinie 55.

Gebührenpflichtige Parkplätze sind in ausreichender Menge vorhanden.

Besichtigungszeiten Schloss Hellbrunn:
April, Oktober, November 9:00-16:30 Uhr
Mai, Juni, September 9:00-17:30 Uhr
Juli, August 9:00-18:00 Uhr
Öffnungszeiten Monatsschlössl:
April-Oktober 10:00-17:30 Uhr
Öffnungszeiten Tiergarten:
Jänner bis 23. März 9:00-17:00 Uhr
24. März bis Mai 9:00-18:00 Uhr
Juni bis August 9:00-19:00 Uhr
Nachtzoo: 3. August bis 8. September (Freitag und Samstag) 9:00-23:00 Uhr
September bis Oktober 9:00-18:00 Uhr
November bis Dezember 9:00-16:30 Uhr
Juni bis August 9:00-19:00 Uhr
Nachtzoo: 3. August bis 8. September (Freitag und Samstag) 9:00-23:00 Uhr
September bis Oktober 9:00-18:00 Uhr
November bis Dezember 9:00-16:30 Uhr

Anfahrtsplan und Routenplaner zum Schloss Hellbrunn:

Schloss Hellbrunn
Fürstenweg 37
5026 Salzburg

Vorschläge