Zisterne und Kaplanstöckl - Details - Festung Hohensalzburg - Burgen und Schlösser - Sehenswürdigkeiten - Salzburg-Rundgang

Festung Hohensalzburg - Zisterne und Kaplanstöckl

Südlich der Georgskirche in der Nähe der Schleuderpforte befindet sich die große Zisterne. Sie ist achteckig und freistehend. Auf ihrem Sockel aus Marmor trägt sie das Wappen Matthäus Langs von Wellenburg.

Die Inschriftenplatte weist als Erbauungsdatum das Jahr 1539 aus. Der Oberbau ist aus einem engen Rautengitter. Ein Bronzelöwe dient als Wasserspeier.

Im Burghof freistehend befindet sich am inneren Schlossgraben das Kaplanstöckl. Laut Inschriftenplatte wurde es 1672 von Max Gandolf von Kuenburg erbaut.