Spottofen - Salzburg Museum - Theater und Museen - Kunst & Kultur - Salzburg-Rundgang

Salzburg Museum - Der Spottofen

Die lange Tradition des Salzburger Ofensetzerkunst dokumentiert - neben dem Ofen in der Goldenen Stube - der Spottofen im Salzburg Museum. Der Spottofen erinnert zugleich an die traurige Geschichte der Protestantenverfolgung in Salzburg.

Dieser Rokoko-Ofen aus dem 2. Viertel des 18. Jahrhunderts dürfte früher im Stift Mattsee gestanden haben. Fast drei Meter hoch, zeigt der Ofen eine "Biblioteca Vulcano Consecrata" - also eine dem Gott Vulcanus geweihte Bibliothek. Eine Metapher auf die Hölle, wohin die Bücher der protestantischen Gelehrten nach Meinung der Schöpfer dieses Ofens wohl gehörten.

Erich Kästner beschrieb in seinem "Kleinen Grenzverkehr" diesen Spottofen, mit seinen Büchern, dem Prediger in der Mitte und den Werbern als Aufsatz des Ofens.