Paul Hofhaimer - Geboren & Gelebt - Salzburg-Rundgang

Geboren und Gelebt - Paul Hofhaimer

Paul Hofhaimer (1459-1537) war ein Komponist und Organist, der in Radstadt im Pongau geboren wurde. Er lebte in vielen Städten Mitteleuropas. Nachdem er seine Ausbildung beendet hatte, war er ab 1480 Kammerorganist von Erzherzog Sigismund von Tirol. Nach dessen Tod blieb Hofhaimer am Hofe von Maximilian I in innsbruck in Tirol.

Ab 1522 war er Organist am Dom zu Salzburg, nachdem er das Angebot des Erzbischofs Matthäus Lang, nach Salzburg zu kommen und ihm zu dienen, angenommen hatte. Er unternahm in seinem Leben viele Reisen.

Hofhaimer war berühmt als Odenkomponist, Tondichter und Orgelkomponist. Seine Kompositionen erfreuten sich großer Beliebtheit auch im Musikunterricht an den Lateinschulen. Von seinen Instrumentalwerken sind leider nicht allzuviele erhalten.

Während der Zeit, die er in Salzburg verbrachte, lebte Paul Hofhaimer in der heutigen Pfeifergasse 18 Ecke Dr.-Wilfried-Haslauer-Platz. Nach ihm ist die Hofhaymer-Allee in der Stadt Salzburg benannt.