Salzburger Christkindlmarkt 2014, Advent und Weihnachten in Salzburg

Der Salzburger Christkindlmarkt 2014 - Advent und Weihnachten in Salzburg

Zum Advent gehört in Salzburg der Salzburger Christkindlmarkt. Erwachsene und Kinder finden hier am Adventmarkt Geschenke, Salzburger Spezialitäten, Naschereien und Christbaumschmuck.

Fünf Wochen vor Weihnachten öffnet der Markt auf dem Platz vor der atemberaubenden Fassade des Salzburger Doms seine Pforten und wird auch 2014 im ganzen Advent ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Gäste sein. In für den alljährlichen Adventzauber speziell entworfenen hölzernen Marktständen bieten Kunsthandwerker, Zuckerbäcker und andere Händler ihre Waren feil. Hier findet jeder etwas - handgestrickte Strümpfe aus Salzburger Schafwolle, Bienenwachskerzen, hölzernes Kinderspielzeug oder feines, mundgeblasenes Glas. Nach dem gemütlichen Flanieren durch die Marktreihen wärmt als Highlight ein Becher Glühwein oder alkoholfreier Glühpunsch die kalten Hände. Auch für das leibliche Wohl ist gut gesorgt. Wer sich nicht schon jetzt den Appetit auf das weihnachtliche Zuckerzeug rauben will, kann die gebackenen Ofenkartoffeln oder gerösteten Kastanien probieren.

Öffnungszeiten 2014

Der Christkindlmarkt am Salzburger Domplatz und Residenzplatz hat heuer von 20.11.2014 bis  26.12.2014, täglich geöffnet.

Montag - Donnerstag 10:00 - 20:30 Uhr
Freitag 10:00 - 21:00 Uhr
Samstag 09:00 - 21:00 Uhr
Sonntag, Feiertag 09:00 - 20:30 Uhr

24. Dezember 2012 09:00 - 15:00 Uhr
25. Dezember 2012 11:00 - 18:00 Uhr
26. Dezember 2012 11:00 - 18:00 Uhr

Auch den Adventkranz besorgen sich viele Salzburger auf dem Christkindlmarkt. In allen Größen und Formen, schlicht mit Kerzen und Bändern oder kunstvoll verziert, sieht man ihn in den Adventwochen in jedem Wohnzimmer, aber auch in jedem Geschäftslokal. Mit jeder Kerze rückt der Weihnachtsabend näher und nicht nur in den Kinderaugen steht den ganzen Advent frohe Erwartung auf das Fest der Feste.

Am Vorabend des ersten Adventsonntags findet das Turmblasen statt, das sich Woche für Woche bis zum Weihnachtsabend wiederholt. Auf den hohen Türmen des Doms, auf den Kirchtürmen der kleinen Dörfer stehen Bläsergruppen, die auf Waldhorn und Posaune weihnachtliche Weisen blasen.

Übrigens, in seiner heutigen Form gibt es den Christkindlmarkt erst wieder seit 1974. Seine Atmosphäre, die traditionellen Hütten und die einzigartige Beleuchtung geben ihm sein unverwechselbares Erscheinungsbild. Knapp eine Million Besucher aus der ganzen Welt gehen Jahr für Jahr staunend durch diese funkelndschöne Weihnachtswelt - und natürlich lieben auch die Salzburger "ihren" Christkindlmarkt.